Sonntag, 5. Juli 2009

Das Klo an Terminal 3 - und was dieses „stille Örtchen“ mit vier Pfoten aus Mallorca zu tun

Es begann damit, dass sie selbst eher Angst vor Hunden hatte, sich dann aber in einen Mann verliebte, der sein Leben mit einem Hund teilte ... Mit feinem Humor, einer gesunden Portion Selbstironie und viel Liebe berichtet Ulrike Parthen in diesem Roman wie sie selbst 'auf den Hund kam' und schließlich vom Charme der vierbeinigen Fellknäuele und deren Schicksalen so sehr in den Bann gezogen wurde, dass sie sich heute sehr intensiv im Tierschutz engagiert und inzwischen fast einen kleinen Zoo beherbergt.

Die Kombination aus einem angenehm flüssigen und amüsanten Schreibstil und den bewegenden Schicksalen der Hunde haben mich so sehr gefesselt, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte und die 144 Seiten an einem Tag verschlang. Dabei riefen die tierischen Geschichten im ständigen Wechsel immer wieder heftiges Schmunzeln, herzhaftes Lachen und mitfühlende Gänsehautschauer bei mir hervor. Abgerundet wird die Erzählung von wunderschönen Farbfotos, die das Herz eines jeden Tierfreundes schmelzen lassen und vollstes Verständnis dafür wecken, dass die Autorin ihren Geburtstag, den heiligen Abend und sogar ihre Flitterwochen lieber in der spanischen Tötungsstation verbringt, um dort Hunde zu retten, als diese Feste so zu feiern, wie es "normale Leute" tun. Tierschützer sind eben eine "eigentümliche Gattung Mensch" ...

Die Geschichten sind aber nicht nur sehr unterhaltsam und bewegend, denn ganz nebenbei und unaufdringlich klärt Ulrike Parthen auch darüber auf, dass die Vorbehalte, die leider immer noch viele Menschen vom Tierschutz haben, meist unbegründet und falsch sind. Kurz gesagt: Ein rundum gelungenes Buch, das sowohl durch seine schöne Gestaltung als auch durch den Inhalt besticht und auf jeden Fall wärmstens zu empfehlen ist! Ich hoffe sehr, dass es in Zukunft noch mehr Bücher von der sympathischen Autorin geben wird.

Buchtitel: Das Klo an Terminal 3
Untertitel: Und was dieses "stille Örtchen" mit 4 Pfoten aus Mallorca zu tun hat
Autorin: Ulrike Parthen
Broschiert: 144 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (10. März 2009)
ISBN-10: 3837022137
ISBN-13: 978-3837022131
Format: 21,4 x 13,4 x 1 cm

Klappentext:

Es gibt Menschen, die verbringen den Heiligen Abend gemütlich zu Hause mit Geschenken und geschmücktem Tannenbaum. Oder eben solche, die in einem Tierheim auf Mallorca im Matsch stehen und Hunde streicheln. Diese eigentümliche Gattung von Mensch nennt man auch Tierschützer. Ulrike ist einer davon. Auf humorvolle Art beschreibt sie ihre spannenden, lustigen wie auch sehr berührenden Erlebnisse mit ihren „Tierschutz-Kindern.“ Da wäre beispielsweise die kuriose Autofahrt mit der riesigen Elli, die sich partout die Mittelkonsole zum Transport gewählt hat. Oder der Ausnahmezustand am Stuttgarter Flughafen, als fünf kleine Welpen bei ihrer Ankunft nebst ihren überaus nervösen Familien für Schweißperlen auf der Stirn sorgen. Nicht zu vergessen sind die eigenen Vierbeiner, die das chaotische Leben von Ulrike komplettieren: Teddy stibitzt Hasenfutter, Fischfutter und Ohrenstöpsel und beschwert sich auf diese Weise über seinen ewig knurrenden Magen. Emma hilft bei der Hausarbeit, indem sie mit dem Besen kämpft und Frauchens Palme eigenständig um einige Palmwedel kürzt. Oder Everybodys Darling Fussel, die bei keiner Vorkontrolle fehlen darf und sich dabei klammheimlich gern auch schon mal mit fremden Hunden in fremden Ehebetten vergnügt. Ein Buch mit zahlreichen Fotos, das dem Leser fortwährend ein Schmunzeln ins Gesicht zaubert, gleichermaßen jedoch auch tief die Herzen berührt.

Über die Autorin:

Ulrike Parthen wurde 1968 in Waiblingen bei Stuttgart geboren und arbeitet als freiberufliche Werbetexterin und Korrektorin.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden erst nach Prüfung freigeschaltet

Related Posts with Thumbnails