Samstag, 2. Mai 2009

Schmitz' Katze

Kurz und knapp: Wer Ralf Schmitz mag, der wird auch dieses Buch mögen, denn es ist eben typisch Ralf Schmitz. Wer verschnörkelte Hochliteratur erwartet, wird mit "Schmitz' Katze" wahrscheinlich weniger glücklich. Es ist eben reine Unterhaltungsliteratur, die auch sprachlich das wiedergibt, was man von Ralf Schmitz gewöhnt ist und liebt: eigene bis eigenwillige Wortkreationen, die nicht immer ganz ernst zu nehmen sind. Da "dozt" die Katze auch mal "mit einem Wump an die Wand" oder Ähnliches - Ralf Schmitz, eben. Dass gerade diese für ihn typische Sprache und der lockere Unterhaltungswert ihm von verschiedenen Rezensenten bei Amazon schlechte Bewertungen einbringen, kann ich ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen. Da liest man es in den schlechten Bewertungen Dinge wie "Enttäuschend! Amüsante Unterhaltung, mehr nicht". Meines Erachtens sollte es bei reiner Unterhaltungsliteratur nicht zu einer schlechten Bewertung führen, wenn ein Buch eben genau diesen Anspruch erfüllt. Fazit: Wer es locker sieht, und eine ebensolche humorvolle Katzengeschichte sucht, ist mit Schmitz' Katze gut bedient.

Kurzbeschreibung

Manche Männer leben mit einer Frau zusammen - Ralf Schmitz mit seiner Katze. Und das seit 23 Jahren! Dieses eheähnliche Verhältnis wirft entsprechende Fragen auf: - Ist das Zusammenleben mit einer Katze wirklich so anders als mit einer Frau? - Wer veralbert hier wen den ganzen Tag? - Was macht die Katze würgend im Schrank? - Wie eifersüchtig ist die Katze und was hat sie ausgerechnet jetzt in Ralfs Bett zu suchen? »Schmitz' Katze«: Skurrile Geschichten, private Bilder und viele nützliche Tipps - ansteckend lustig!

Autor: Ralf Schmitz
Broschiert: 256 Seiten
Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag GmbH; Auflage: 1 (9. September 2008)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3596179785
ISBN-13: 978-3596179787

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden erst nach Prüfung freigeschaltet

Related Posts with Thumbnails